St. Annen Kirchengemeinde

Ein lebendiger Lutherort


1511 gründete Graf Albrecht IV. von Mansfeld-Hinterort die Neustadt Eisleben und stiftete zwei Jahre später die
Kirche St. Annen. 1515 entstand hier eins der letzen Augustiner-Eremiten-Kloster. Seine Geschichte währte kaum
acht Jahre. Denn mit der Verbreitung der reformatorischen Lehre Martin Luthers, der als Augustinermönch die
Gründung des Klosters persönlich maßgeblich mitbegleitet hatte, war sein Untergang schon wieder besiegelt.
Zwischen Januar und Februar 1523 verließen wohl sämtliche Mönche das Kloster.


St. Annen ist bis heute eine kleine Kirchengemeinde mit einem sehr aktiven Leben. Die Rolle, die Martin Luther
und die Reformation für die Geschichte des Klosters spielten, blieb im kollektiven Gedächtnis stets präsent und
die Gemeinde hat sich im Wandel der Zeiten immer um den Erhalt von Kirche und ehemaligem Kloster bemüht.
Die restaurierten und neu gestalteten historischen Räumlichkeiten des Klosters stehen nicht nur den Besuchern
sondern allen Christen der Lutherstadt Eisleben als neues lebendiges Gemeindezentrum offen.

 





Förderer und Kooperationspartner                     

Bildnachweise: